Patentgeschütztes Verfahren & Stand der Technik

Horst Zell hat ein patentgeschütztes Verfahren zur berührungslosen Inspektion von Rotorblättern entwickelt. 

Entwickelt wurde eine  revolutionäre Technologie für die schnelle und kostengünstige Inspektion von Rotorblättern, um innere und äußere Schäden vorbeugend zu erkennen. Durch die zusätzliche Zertifizierung des Entwicklers Herrn Zell als Sachverständiger für Windkraftanlagen & Rotorblättern (Zertifiziert nach DIN EN ISO/ IEC 17024) kann eine unabhängige Prüforganisation aufgebaut werden. Aus einem Hubschrauber heraus werden die Oberflächen der Rotorblätter mit dem Verfahren zu einer intelligenten Systemeinheit integrierten Kombination von Thermographie und hochauflösender Fotografie erfasst.

Das Verfahren wurde bereits in der Zeitschrift vom deutschen Windinstitut DEWI in der Ausgabe von Februar 2012 (Nr. 40) vorgestellt. (Link leitet zu einer externen Web-Seite weiter).

Das Verfahren wurde mehrfach bestätigt und ist reproduzierbar

Das Verfahren basiert auf dem Einsatz einer hochauflösenden Kamera und ermöglicht vorbeugende, hochauflösende Nahaufnahmen zur umfassenden Zustandskontrolle und Dokumentation der gesamten Rotorblattoberfläche.

blatt-optisch

Um bei notwendigen Reparaturen den Ort im Blatt umgehend zu finden, werden Beschädigungen in Größe, Form und in der genauenPosition im Bild erfasst und dem Anlagenbetreiber zur Verfügung gestellt.

rotorblatt-5  rotorlatt-6
Thermografie ist ein bildgebendes Verfahren, das mit Spezialsensoren auf modernster Infrarot-Technik basiert.  So lässt sich die innenliegende Struktur der Rotorblätter prüfen, um nachgelagerte Schäden zu erkennen.

bild1235

 
Notwendige Reparaturen der WEA können frühzeitig geplant und innerhalb des Inspektionsplans durchgeführt werden.

stitching-040913-druck-v0-2

Die Thermografischen Bilder werden automatisch zusammengesetzt.

Mitglied im Bundesverband für Angewandte Thermografie e.V

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Hinterlasse eine Antwort